Yeah, endlich mal wieder eine Komödie ohne (schüttel) Familienhumor und/oder homophobe Witze

Der erste Filmtipp auf „Geekshow“ (urgh, irgendwie dachte ich, der Name wäre witzig, aber mittlerweile überkommt mich der schleichende Verdacht, dass es einfach nur peinlich ist…

Bunny and the Bull Ein Film von, mit und für die Mighty Boosh Leute, aber für alle anderen (vornehmlich wahrscheinlich die Mighty Boosh Fans) sicherlich auch. Bunny and the Bull handelt vom zwangsneurotischen Stephen, der seit einem Jahr nicht mehr seine Wohnung verlassen hat und sich mithilfe seiner Einrichtungsgegenstände und alter Fast Food Verpackungen an den Road Trip, den er vor einem Jahr zusammen mit seinem besten Freund unternommen hat, zurück erinnert.

Die Kulissen sind daher auch das Highlight des Films, ehrlich gesagt könnte ich wenig zu den Dialogen oder den Schauspielkünsten sagen, weil die visuelle Schönheit einfach überwiegt. Na gut, die Dialoge sind meistens wirklich witzig, sowieso ist die britische Komödie am oberen Ende der Lachskala (meine Güte, hab ich das wirklich gerade geschrieben? Das ist ja Schulzeitungsniveau). Wiedemauchsei, manchmal driftet der Humor arg ins American Pie Department ab, aber irgendwie kann man es Regisseur und Drehbuchautor Paul King verzeihen und das nicht nur, weil er teils für The Mighty Boosh und vor allem Garth Marenghi’s Darplace verantwortlich ist, sondern auch weil zumindest die Charaktere in Bunny and the Bull ca. hundert Mal liebenswerter sind, als die überflüssigen Klischee-Amis der AP-Filme. Wahrscheinlich eine der ersten Komödien seit Langem, die mich wirklich durchweg begeistert hat (naja, von der – Spoiler Alert – Hundemilch mal abgesehen).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s