14.2.2010 – Was wir schon immer wussten…

Superman ist ein Arsch. Ist euch mal aufgefallen, dass er der einzige Superheld ist, der diese süffisante Überheblichkeit an den Tag legt, wannimmer er Menschen rettet? Sorry, Superman, aber wenn du mir jedes Mal so blöd kommst, wenn du mir das Leben rettest, kannst du mich das nächste Mal bitte doch den Alligatoren mit Laserstirnbändern überlassen, dann muss ich wenigstens nicht dein herablassendes Grinsen ertragen.

Um das auch zu beweisen, haben sich einige tolle Menschen zusammen gefunden und die Homepage „Superdickery“ gegründet, auf der man orginale Supermancover und Comics findet, die ein für allemal zeigen, dass er nicht erst seit der ekligen Stalkerszene im Film „Superman Returns“ zu den Leuten gehört, denen man lieber nicht im Dunkeln begegnet.

Was Tolles über „Superman Returns“ und andere Filme mit fragwürdigen „das ist total unlogisch!“-Enden gibt es übrigens bei „How it should have ended„.*

*Unter Anderem auch dieses riesige gigantische Plotloch des dritten SpiderMan Films, das so grob fahrlässig ist, dass ich seitdem nie wieder einen der Filme sehen konnte, ohne das Würgen zu kriegen. Mein Lieblings-„How it should have ended“ ist jedoch der hier:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s