10.12.2009 – Achtung Spoiler Alarm!

Heute also wieder Aufatmen, weil sich ein weiteres Prüfungsanmeldungsproblem in Luft aufgelöst hat.
Aber irgendwie ist die Anmeldung für die MA Arbeit wie ein Night Shyamalan Film.
Sobald man eine böse Wendung gelöst hat, bzw. umgangen ist, kommt schon wieder bedrohliche Geigenmusik, die den gigantischen Twist ankündigt, so dass man fast annimmt, man findet bei Abgabe der letzten Scheine heraus, dass man von Anfang an tot war und daher gar keine Arbeit mehr schreiben muss, oder dass wir wie im Mittelalter Teilnahmescheine benutzen, obwohl wir – anscheinend unwissend – in einer Zeit leben, in der es so etwas wie Computer gibt.
Ich warte eigentlich noch auf den Twist, bei dem sich herausstellt, dass ich das Prüfungsamt mit Wasser vertreiben kann…

Hier ein kleines Interview mit M. über seinen Megaflop „Lady in the water“. Ich find es immer wieder überraschend, wie oft Künstler über ihre langweiligsten und schlechtesten Werke sagen „es ist sehr unkonventionel und riskant“. In Künstlersprache heißt das also, dass es totaler uninspirierter Poop ist, den man meiden sollte wie die Hölle. Pro Wiederholung des Wortes „unkonventionel“, „unique“ oder „riskant“ kann man das übrigens quadrieren.

(ich wette, der Interviewer hat einen kostenlosen Haarschnitt dafür gekriegt, dass er keine einzige unbequeme Frage gestellt hat. Man bemerke auch, dass M. am Ende davon spricht, wie wirkungsvoll es doch ist, dass die Lady in the Water einen einfach nur ansieht ohne etwas zu sagen und alleine dadurch schon signalisiert, dass man auf dem falschen Weg ist. WARUM HAT SIE NICHT EINMAL WÄHREND DES DREHS M. ANGEGUCKT!)

PS: Oh ja, ich bin übrigens kein großer Shyamalan Fan.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s