24.11.2009 – Die Bulette

– Die bewegende Geschichte über meinen verlorenen Kampf mit der Bulette, der sich aber sehr wohl gelohnt hat folgt* –

Auf große Nachfrage hin nun endlich, die herzzerreißende Geschichte über meinen verlorenen Kampf mit der Bulette:
Nun, so dramatisch war es eigentlich nicht, Samstag Abend lagen ein paar Buletten im Kühlschrank (selbst gemacht, wie sie sein müssen**) und aus einem kuriosen Drang heraus, nahm ich sie aus dem Kühlschrank und inhalierte ein wenig. Ich weiß nicht, ob Klebstoff-Abhängigkeit so anfängt, dass man irgendwann vor einer Papiertüte steht, irgendwie mal eben etwas Kleber reindrückt und dann dran riecht.
Nun ja, ich stellte die Dose wieder zurück und ging meines Weges.

Leider war die Dose am Montag immer noch da und die Buletten rochen immer noch sehr delikat. Ich inhalierte wieder (den Vergleich mit dem Klebstoffabhängigen immer noch im Hinterkopf), stellte die Dose wieder zurück, ging ins Wohnzimmer, drehte mich um, ging in die Küche zurück, öffnete den Kühlschrank, die sich darin befindende Bulettendose und aß eine Bulette. Nur eine.

Drei Tage später würde ich mit nem Rucksack voll Fleisch aus dem Penny raus gehen, aber das ist eine andere Geschichte, die ich vielleicht mal erzähle, wahrscheinlich eher nicht, denn der Einkauf von Fleischwaren ist zumindest für mich als Ex-Pescotarier nicht annähernd so dramatisch, wie bei so manch anderen.

PS: Das Leben als Carnivore ist zur Zeit jedoch nur saisonal geplant, soll heißen, mit Beginn des Frühlings stürz ich mich wieder zu rein Gemüse-Obst-Fisch-Milch-Getreideproduktiger Ernährung…hoffentlich.

* Es folgt vieles zur Zeit, das liegt an der Jahreszeit (kurz vor Weihnachten halbiert sich die Zeit irgendwie immer)

**Natürlich nicht von mir selbst gemacht, das wäre nicht nur unnötig, sondern einfach nur merkwürdig, immerhin wäre ich zu dem Zeitpunkt des Bulettenmachens noch kein Fleischesser gewesen und einfach mal so Buletten zu machen, ohne sie zu essen, noch sie irgendjemanden zum Essen zu geben kann zwar ein Hobby sein, ist mir allerdings zu aufwändig und ehrlich gesagt freaky.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s