24.7.2009 – Okey*

EIGENTLICH wollte ich ja Pontypool loben, einen sehr einfallsreichen Horrorfilm, der mir tatsächlich wohlige Schauer verpasst hat, während ich mit weit geöffneten Augen mein Kissen erwürgt habe. (Klaustrophobischer Horror, in dem die Nachtschicht eines Radiosenders nach und nach erfährt, dass sich draußen Grausames abspielt)
Aber dann liefen die letzten 20 Minuten des Filmes an und alles wurde merkwürdig verschwurbelt. Ähnlich wie bei Jeepers Creepers und Boogeyman und ca. 70% aller Stephen King Filme hat das Ende die gesamte Spannung des Films in Brei verwandelt. Schade.

Daher nun doch mein Schlüsselerlebnis. Ihr wisst schon, die Momente, wenn plötzlich alles in Zeitlupe läuft und man sich wie Keanu Reeves in der Matrix umdreht, aber (weil wir nicht in der Matrix sind…oder vielleicht doch?) gnadenlos von den Pistolenkugeln erschossen wird. Naja, ganz so dramatisch war es nicht, ich hab lediglich meinen Schlüssel vergessen und es natürlich in dem Moment bemerkt, als die Tür zufiel. Wieso fällt es einem eigentlich immer Nanosekunden davor ein? Warum nicht mal drei Minuten vorher?**

Man beachte, wie schlecht ich doch Arme und Hände zeichne...

Man beachte, wie schlecht ich doch Arme und Hände zeichne...

Wiedemauchsei, als pathetische Mittzwanzigerin, die immer noch zuhause lebt (jaja, ich weine mich deshalb jeden Abend in den Schlaf, ich brauch eure schockierten Gesichter also nicht), kann man dann ja immer noch bei Papas Arbeit vorbei hüpfen und hoffen, dass er nicht schon im Kilometer entfernten Garten ist und so tut, als würde er Unkraut jäten.
Und tada! Er – und was viel wichtiger ist, der Haustürschlüssel – waren noch an zu finden, was mir als Atheistin tatsächlich ein paar Jazzhande gefolgt von einem impulsiven „Hallelujah“ entlockt hat.

* Dumme Wortwitze machen mein Leben schöner…auch wenn sie euer Leben wahrscheinlich schlimmer machen, sorry, ich kann sie so schlecht zurück halten.
**Duh, weil du dann nicht den Schlüssel vergessen würdest. Ich kann aber auch doof sein…tisk.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s