20.6.2009 – And if love is just a game Then how come it’s no fun?

Nachts im Club, ein wenig angetrunken, eigentlich viel zu müde, die Musik ist gerade beschissen und die Freunde unterhalten sich, aber es ist zu laut, um sich am Gespräch zu beteiligen und eigentlich habe ich auch gar keine Lust.
Draußen wird es schon hell, später erfahre ich, dass heute Mittsommernacht ist, die kürzeste Nacht im Jahr.
Wir sitzen im Raucherbereich, meine Augen brennen, aber da ist so ein Moment des Glücks, der sich zwischen den angetrunkenen Gesichtern, stickigen Rauchschwaden und der dröhnend, schlechten Musik hindurch zwängt und sich auf meine Schulter setzt. Und auch wenn es vielleicht nur an der Dämmerung, dem Alkohol und der Müdigkeit liegt, ich stell ihn nicht in Frage, sondern lasse ihn dort und denke daran, wie merkwürdig es doch ist, dass etwas, was eigentlich soviel Kummer bringen sollte, mich seit knapp 7 Wochen auf den Beinen hält.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s