3.6.2009 – Auch mal Arsch im Seminar sein

Ich mach es eigentlich so gut wie nie, aber wenn sich ein Referent vorne hin stellt und denkt, er ist der geilste Scheiß und jedes Kommentar, das nicht mit seiner Meinung übereinstimmt, sei mit einem herablassenden „Ja, das könnte sein“ abzufertigen, dann werd ich zum Ekelpaket.

Gesagt, getan und so hab ich die kleinsten Details heraus gepickt und madig gemacht, hab absichtlich steile Thesen aufgestellt, um die Diskussion hitzig zu halten und hab zum Ende hin derartig kleinkariert auf „Ist doch eigentlich auch latte“-Fehlformulierungen rum getrampelt, dass ich den Referenten tatsächlich total entnerven konnte.

Haha.

PS: Das war natürlich kein Vortrag auf Note, ich bin ja kein Kameradenschwein und reite jemanden in einen schlechten Abschluß rein. Nö, ich spiele nur gerne Nervensäge und prügel etwas Bescheidenheit in arrogante Studenten (hm, ich bräuchte mich mal in einem meiner Vorträge, irgendwer, der Erfahrung mit Klonen hat?)

Advertisements

4 Kommentare

  1. Hinterhofphilosoph · Juni 10, 2009

    Ich hab Vorschläge für weitere Erziehungsmaßnahmen. 😀

    Gefällt mir

  2. Hinterhofphilosoph · Juni 10, 2009

    Das Quatschpärchen/Montags zum Beispiel. Aber ist das hier nicht gerade eine dieser Mobbing-Absprachen im Internet, von denen man in Nachmittagsfernsehen immer wieder hört? 😀

    Gefällt mir

    • fichtenstein · Juni 10, 2009

      Naja, wir könnten es als Flashmob-Aktion tarnen, dann reden wir uns mit künstlerisch/freigeistigen Intentionen heraus und keiner kann uns etwas anhaben, nicht einmal das Nachmittagsfernsehen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s