29.4.2009 – Descartes, aber nur im Zitat

Ein Zitat. Da ich mich erst ansatzweise mit Descartes beschäftigt habe und bereits jetzt nicht gerade überzeugt von seinen Theorien bin, geht es hier weniger um das, was der Satz impliziert. Aber isoliert gesehen ist es ein Zitat, dass sich wie Regen anhört:

„Meinetwegen: wir träumen.“

(I.Meditation, Descartes)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s